Für eine glänzende, saubere Spüle ist nur 1 Zutat nötig – das müssen alle ausprobieren

Ihr könnt mich abenteuerlich nennen, aber Putzen ist kaum die aufregendste Aufgabe. Dies gilt insbesondere für das Badezimmer oder die Küche.

Wenn ihr beide Räume schnell und effizient reinigen möchtet, ohne viele schädliche Chemikalien zu verwenden, wisst ihr, dass euch eine Herausforderung bevorsteht.

Als ich jedoch erkannte, wie effektiv dieser uralte Trick war, konnte ich nicht anders, als etwas darüber zu schreiben, um das Wissen zu verbreiten.

Möchtet ihr Zeit, Energie und Geld sparen? Dann müsst ihr das lesen …

Bildergebnis für Für eine glänzende, saubere Spüle ist nur 1 Zutat nötig – das müssen alle ausprobieren

Kalkablagerungen in Waschbecken oder in der Nähe von Abflüssen sind nicht gerade die schönsten Sehenswürdigkeiten.

Sie entstehen aus Ablagerungen von Mineralien – in der Regel Kalzium – die sich auf Porzellan oder Metall bilden.

Um ganz ehrlich zu sein, scheint es manchmal unmöglich, die Ablagerungen loszuwerden.

Ich habe nun kürzlich wieder von etwas gehört, das dies komplett verändert.

Mit Hilfe einer unwahrscheinlichen Haushaltszutat könnt ihr eine alte Spüle innerhalb kürzester Zeit in den Zustand ihrer besten Zeiten zurückversetzen.

Wie bei einer überraschenden Menge anderer Haushaltsprobleme liegt die Antwort in Essig.

Das erste, was zu tun ist, ist, Essiglösung in eine kleine Schüssel zu gießen.

Danach müsst ihr ein unerwünschtes Stück Stoff nehmen. Ein Fetzen von einem alten, schmutzigen T-Shirt, das ihr nicht mehr wollt, ist genug.

Ihr braucht auch einen Reinigungsschwamm, es muss aber einer sein, der Oberflächen nicht zerkratzt.

Wischt das Waschbecken so ab, dass es vollständig trocken ist, taucht das Tuch in die Essigschüssel und bindet es um den Wasserhahn.

Wenn nötig, könnt ihr mehr Essig darüber gießen, um sicherzustellen, dass das Tuch vollständig durchnässt ist.

Lasst es so für eine Stunde stehen. Sobald die Zeit vergangen ist, entfernt das Tuch und legt es wieder in die Essigschüssel und belegt damit die betroffene Stelle.

Nehmt den Schwamm und schrubbt den Bereich, den ihr gerade abgedeckt hattet. Ihr sollt sehen, dass der Kalk sich zu lockern beginnt und sich auflöst.

Nach einer kurzen Zeit werdet ihr ein leuchtendes Waschbecken haben. Wiederholt den Vorgang ggf., bis ihr die gewünschten Ergebnisse erhalten habt.

Wenn Kalk an mehr als einer Stelle vorhanden ist, könnt ihr das Tuch auch in andere Teile der Spüle legen und es für eine Stunde weichen lassen.

Also, da habt ihr den Trick. Keine seltsamen Reinigungsmittel, keine schädlichen Chemikalien … einfach nur guten alten Essig.

Die Essigsäure löst Kalkablagerungen und eure Spüle wird so gut wie neu sein.

Schlau, oder?

Im folgenden Video, das schon ca. 8 Millionen Mal angeschaut wurde, zeigt der YouTuber Crouton Crackerjacks, wie man diese Technik am besten anwendet.

Ich hätte nie gedacht, dass nur eine Zutat nötig wäre, doch nachdem ich es selbst versucht habe, bin ich überzeugt!

Bitte drückt auf den ‘Teilen-Button’, um diesen Hausfrauentrick in eurer Familie und unter euern Freunden zu verbreiten. Ich bin mir sicher, dass sie es zu schätzen wissen werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *