15 erstaunliche und unerwartete Wege, wie Listerine Wunder wirken kann

Die meisten von uns haben wahrscheinlich schon von der beliebten Mundspülung Listerine gehört.

Es wird verkauft, um den Atem zu verbessern und unsere Zähne und den Mund blitzsauber zu halten.

Doch diese Flasche mit frischer Flüssigkeit tut mehr, als nur eure Mundgesundheit erheblich zu verbessern.

Hier sind 15 erstaunliche und unerwartete Anwendungen, bei denen Listerine Wunder wirken kann!

Warum Listerine?

Wusstet ihr, dass Listerine im Jahr 1879 als chirurgisches Antiseptikum entwickelt wurde? Es war Doktor Joseph Lawrence, der die kraftvolle Formel kreierte, die aus vier ätherischen Ölen bestand: Menthol (Minze), Thymol (Thymian), Eucalyptol (Eukalyptus), Methylsalicylat (Wintergrünöl). Listerine wurde erst in den 1970er Jahren vermarktet, um schlechten Mundgeruch zu bekämpfen. Doch mit so vielen nützlichen Zutaten, die Listerine enthält – wie Thymian, Eukalyptus und Alkohol – ist es kein Wunder, dass dieses Produkt auf so viele kreative Arten verwendet werden kann.

1. Fußpilz loswerden

Tötet den fiesen Fußpilz, indem ihr eure Füße in einem Listerine-Bad einweichen lasst. Mischt ein wenig Listerine mit warmem Wasser und weicht eure Füße für 20 Minuten ein. Der Fußpilz sollte nach dieser Kur in kürzester Zeit verschwinden.

2. Reinigung von Toiletten

Listerine reinigt nicht nur eure Toilette, sondern vernichtet auch die unangenehmen Gerüche, die im Bad entstehen können. Gießt etwas Mundwasser in die Toilette, bürstet um die Schüssel herum und spült es weg. Funkelnd!

3. Beruhigt Insektenstiche

Ob ihr es glaubt oder nicht, Listerine lindert Insektenstiche und irritierte Haut. Taucht einen Wattebausch in die Mundspülung und tragt es auf die betroffene Stelle auf.

4. Als Deodorant

Wenn ihr vergesst, Deodorant zu kaufen, oder wenn es alle ist – keine Sorgen – es gibt eine Lösung, die funktioniert. Reibt ein wenig Listerine in eure Achselhöhle, um schlechte Gerüche zu stoppen.

5. Keine weiteren Schuppen

Massiert das Listerine in eure Kopfhaut ein und wickelt ein Handtuch um euren Kopf. Nach ein paar Minuten spült eure Haare ab und verabschiedet euch von Schuppen.

6. Flohfreie Haustiere

Floh/Läuse-Shampoo kann teuer sein, doch diese günstige Alternative funktioniert gut. Mischt Listerine mit Wasser oder Hundeshampoo und gebt eurem Hund wie gewohnt ein Bad.

7. Gesichtsreinigung

Listerine hat starke antiseptische Eigenschaften, daher ist es ein ausgezeichnetes Produkt, um lästige Hautprobleme zu bekämpfen.

8. Reinigt eure Zahnbürste

Wenn ihr Listerine für euren Mund vertraut, um ihn sauber zu halten, solltet ihr es auch zum Reinigen eurer Zahnbürste verwenden. Man denkt selten darüber nach, aber Zahnbürsten müssen auch regelmäßig gereinigt werden.

9. Bildschirmreiniger

Die Mundspülung wird tatsächlich auch euren Bildschirm reinigen. Da das Telefon eine der schmutzigsten Oberflächen überhaupt hat, ist es eine gute Idee, den Bildschirm so oft wie möglich zu reinigen.

10. Den Müll auffrischen

Wenn ein unangenehmer Geruch aus eurem Müll kommt: Gebt ein paar Tropfen Listerine auf ein Papiertuch und werft es in den Müll. Der Geruch von dem Listerine wird gegen schlechte Gerüche „gewinnen“.

11. Umgang mit Läusen

Wenn ihr Läuse habt, braucht ihr nicht in Panik zu geraten. Ihr könnt es verhindern, dass sie sich ausbreiten – ohne teure Produkte zu verwenden.

Ein guter Tipp ist: Essig und Listerine zu gleichen Mengen in einer Sprühflasche zu mischen. Besprüht euer Haar, sodass es richtig feucht ist, dann massiert es gut ein. Setzt danach eine Duschhaube auf den Kopf und lasst es für eine Weile arbeiten. Zum Schluss die Haare auskämmen und es bei Bedarf wiederholen.

12. Zecken entfernen

Niemand möchte eine Zecke an seinem Körper finden, doch wenn ihr es tut – entfernt sie so schnell wie möglich! Ein Tipp ist, ein mit Listerine getränktes Papiertuch auf die Bissstelle zu legen: Es hilft eurer Haut zu heilen.

13. Für Prellungen

Macht euch keine Sorgen, blaue Flecken bleiben nicht für ewig am Körper. Um ihnen zu helfen, schneller zu verschwinden, taucht einen Watteball/bausch in Listerine und haltet es auf den blauen Fleck. Dies fördert mehr Durchblutung und hilft der Haut, noch schneller zu heilen.

14. Blasen schützen

Blasen zu haben, macht nie Spaß, doch wenn sie infiziert werden, ist es viel schlimmer. Verwendet Wattebällchen, um Listerine dreimal täglich auf eure Blasen zu tupfen, bis sie abheilen. Es wird bei der Bekämpfung von unangenehmen Infektionen helfen.

15. Schreckliche Zahnschmerzen

Wenn euer Zahn weh tut, kann Listerine helfen, den Schmerz zu lindern. Listerine oder eine andere starke Mundspülung kann dazu beitragen, Schwellungen im betroffenen Bereich zu reduzieren.

Gurgelt einfach mit der Mundspülung dreimal am Tag, bis der Schmerz verschwindet.

Listerine kann bei so vielen Problemen helfen! Nutzt dieses gängige Produkt aus, indem ihr einige dieser praktischen Tipps ausprobiert! Bitte teilt diesen Artikel mit eurer Familie und euren Freunden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *